Was kann besprochen werden?

Sehr bekannt ist das Besprechen oder Böten, wie es auch genannt wird, bei Warzen & Gürtelrosen. Jedoch kann noch viel mehr besprochen werden! Fast jedes körperliche Problem kann mit Böten gelindert oder sogar geheilt werden.



Jedoch geht Böten weit über das Körperliche hinaus. Auch Blockaden, Chakra-Heilung, Wirbelsäulenbegradigungen usw. können mittels Besprechen behandelt werden.



Sehr gut sprechen auch hier wieder Kinder aufs Böten an.


Beim Besprechen von Krankheiten handelt es sich um heilende, geheime Gebete und Formeln. Es ist dabei egal, ob wir daran glauben oder darauf vertrauen – sie wirken!

Es ist vermutlich die älteste Heilkunst der Welt. Früher fand man in jedem Dorf eine Hexe oder eine weise Frau, die die Gabe hatte, Krankheiten und Warzen durch das Aufsagen von Gebeten oder Sprüchen zu heilen.

Beim Besprechen werden heilige Gebete gesprochen und die darin enthaltene Energie auf den Betroffenen übertragen. Hierbei ist keine direkte Berührung notwendig.

Es hat sich bewährt, bei chronischen Krankheiten oder psychischem Besprechen, 3x im Abstand einer Woche zum Besprechen zu kommen. Körper, Geist und Seele möchten wahrgenommen und in Einklang gebracht werden.

Hier wirken Kräfte, die wir nicht beeinflussen oder begreifen können. Wir müssen sie einfach akzeptieren!